Meine Vita

zurück zum Team

1990
Staatsexamen mit Abschluss der Diplomarbeit auf dem Gebiet der Kieferorthopädie
Diplom-Stomatologin

1990
Approbation an der Universität Rostock

1990-1992
Aus- und Weiterbildungsassistentin in verschiedenen Praxen mit unterschiedlichen Schwerpunkten

1991
Mehrwöchiges Praktikum in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und  Gesichtschirurgie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bei Prof. Dr. med. Dr. med. dent. F. Härle

1993
Einstieg in eine Gemeinschaftspraxis in Hamburg mit dem Schwerpunkt Paradontologie

1996
Praxisneugründung in Stelle

seit 1999
Fortbildungen auf dem Gebiet der Endodontologie
Einstieg in die computergestützte Zahnheilkunde (CEREC)
Seitdem regelmäßige Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet im In-und Ausland

Seit 2011
Qualifizierung auf dem Gebiet der Funktionsdiagnostik

2014/15
Curriculum Funktionsdiagnostik


Mitgliedschaften
DGCZ – Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde
DGZMK – Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Cerec

... ermöglicht einen perfekten vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung – von einem echten Zahn nicht zu unterscheiden. Cerec ist eine Innovation, die mich von Anfang an begeistert hat. Daher habe ich mich auf diesem Gebiet immer weiter spezialisiert und arbeite mit modernstem Equipment.

Funktionsdiagnostik

... hilft mir, die Ursache für Kopf-, Rücken- und ähnliche Dauerschmerzen zu finden. Nicht selten sind diese Schmerzen die Folge von Zahnfehlstellungen. Mit Hilfe der instrumentellen Funktionsanalyse kann ich zuverlässige Ergebnisse ermitteln und Ihnen Lösungen anbieten.

Ästhetik

... ist heutzutage auch bei Zähnen gefragt. Zu Recht. Denn ein attraktives Lächeln wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Es gibt viele Wege, Ihre Zähne zu verschönern: Ob mit Bleaching, Veneers oder Kronen – lassen Sie sich von mir beraten, wie auch Sie zu einem strahlenden Lächeln kommen.

Team

... wird bei mir groß geschrieben. Und dies aus zwei Gründen: Meine Patienten sollen eine ebenso persönliche wie professionelle Behandlung bekommen. Beides funktioniert nur, wenn wir achtsam miteinander umgehen. Dass die Arbeit uns Freude macht, merkt man uns an – und man sieht es an Ihren Zähnen!